Trends 2019

Von "Mobile First" zu "Customer First"

In den letzten Jahren ist der Trend zu beobachten, dass Firmen ihre Website ausschließlich als mobile Version präsentieren um so den Aufwand zu reduzieren. Die Homepage enthält meist wenig Text und statt Navigationselementen das von der mobilen Version gewohnte Hamburger-Menue sowie ein Display füllendes Bild, Animation oder Video - meist alles optimiert für vertikales Scrollen.

Dieses soll fortschrittlich wirken und mag auf den ersten Blick modern aussehen, berücksichtigt aber oft nicht die Bedürfnisse der Nutzer. Jeder weiß, dass an einem PC anders gearbeitet wird als mit einem Smartphone. Deshalb: Immer auch den Desktop-Nutzer im Blick behalten. Egal, ob es sich dabei um wenige Seiten eines klein- oder mittelständischen Unternehmens handelt.

Selbstverständlich ist dies branchenabhängig. Eine Auswertung der Logfiles wird ergeben, dass beispielsweise bei Bars oder Restaurants weit mehr als die Hälfte der Besucher über mobile Geräte kommen - denn hier ist häufig eine schnelle Auskunft von unterwegs gewünscht.

Bei Websites von wissenschaftlichen Organisationen oder Fachfirmen, die spezielles Wissen vermitteln und auf denen somit eher lange verweilt wird, wird das Endgerät häufiger ein PC sein. Hier ist die rein mobile Version wenig sinnvoll.

Deshalb gilt auch hier: Der Nutzer entscheidet!

Und hier gibt es einige Tricks & Tipps für Web-Designer und Entwickler.

Kontakt

Hans-Jürgen Gau
Mesmerweg 17
30655 Hannover
E-Mail contact@gau24.de