WEBDESIGN

Trend 2018: Responsives Webdesign ist obligatorisch

2018 wird der Fokus auf einer optimierten Usability für den Besucher liegen - unabhängig von dem verwendeten Gerät. Responsives Webdesign ist selbstverständlich und bedarf keiner Erwähnung.

Waren 2017 große nahezu bildschirm- bzw. displayfüllende Hintergrundbilder fast Standard geht 2018 der Trend zu schlichtem und leichtem Design. Bilder oder Videos werden nur noch gezielt als Eye-Catcher oder sinnvolle Ergänzung eingesetzt. Navigation und Präsentation des Contents stehen im Vordergrund.

Gestalterische Aspekte scheinen an Bedeutung zu verlieren, der Benutzer will sich viel mehr sofort zurechtfinden und möglichst direkt die gewünschte Information erhalten. Webseiten werden auch dadurch immer ähnlicher, das so genannte Hamburger-Menü-Icon darf z. B. nicht mehr fehlen.

User sind es inzwischen durch die beschränkte Breite von mobilen Geräten gewohnt, vertikal zu scrollen. Bei vielen Inhaltspunkten mit Bildern sollte dazu dynamisches Nachladen unterstützt werden. Damit der Benutzer dazu animiert wird sollte der Inhalt mit den wesentlichen Punkten bzw. einem Summary beginnen. Folglich wird mehr gescrollt statt geklickt.

Und hier gibt es einige Tricks & Tipps für Web-Designer und Entwickler.

Kontakt

Hans-Jürgen Gau
Mesmerweg 17
30655 Hannover
E-Mail contact@gau24.de